Staatliche Grundschule Floh

Klasse 3a

Schnuppertag bei "Jugend forscht"

 

Am Dienstag, dem 19.02.2019 waren wir an der Hochschule zu "Jugend forscht". Dort präsentierten beim Regionalwettbewerb "Jugend forscht" (Südwestthüringen) rund 50 Nachwuchsforscherinnen und -forscher ihre Projekte.

Wir haben uns viele verschiedene Experimente angeschaut. Sehr interessante Themen waren dabei.

 

So haben z.B. Kinder der höheren Klassenstufen daran geforscht, wie eine Rückenlehne aussehen muss, damit der Rücken nicht schief und krumm wird. Oder warum sich Kaugummi im Mund dehnbar macht. Auch interessant war, wie man mit Wasser Strom gewinnen kann. Aber das ist noch schwer zu verstehen. Eine Idee um Müll zu reduzieren ist, Teller aus Öl uns Milch zu formen. Es gab auch ein Projekt zur Verbesserung von Insektenhäusern. Außerdem gab es Projekte über autistische Menschen in unserer Gesellschaft und ein Wildkatzenprojekt in der Thüringischen Rhön. Die meisten Themen kamen aus der Biologie. In insgesamt 6 Fachgebieten konnten sich die Jugendforscher präsentieren.

 

Besonders interessant fand ich die Rückenlehne, weil sehr entscheidend ist, wie man sitzt. Die Lehne besteht aus zwei Stücken Stoff und innen ist ein Teil von einer Schwimmnudel. Diese Stücke kann man hochkant oder waagerecht drehen. Das verbessert die Sitzhaltung und die Gesundheit.

 

Alles in allem ein interessanter Tag und vielleicht nehmen wir in Zukunft auch einmal daran teil.

 

Charlotte Müller, Klasse 3a


Zum Tag des Vorlesens las uns Frau Allert aus 2 Büchern vor. Ein Buch war sehr lustig, das andere Buch nachdenklich. Es war eine unterhaltsame Stunde.

 

Wir bedanken uns bei Frau Allert.

 

Die Schüler der Klassen 3a und 3b der Grundschule Floh


Naturmandalas (3a und 3b)


Klasse 3b